Bei der Armacom AG einsteigen und arbeiten

Bei der Armacom erwarten Sie herausfordernde Aufgaben und spannende Tätigkeiten. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit Ihre Ideen einzubringen, unsere Entwicklung mitzugestalten sowie mit Kunden zu arbeiten und schnell Verantwortung zu übernehmen.

Der erste Kontakt

Mit der Einsendung Ihrer Bewerbungsunterlagen bringen Sie den Stein ins Rollen! Unser Rekrutierungsprozess sieht sodann Folgendes vor:

  • Bewerbungs-Check: Überzeugen uns Ihre Unterlagen?
  • Bewerbungsgespräch 1: Passen Sie und die Armacom AG zusammen?
  • Bewerbungsgespräch 2: Bringen Sie alles, was Sie für Ihren neuen Tätigkeitsbereich benötigen, mit?
  • Gemeinsames Mittagessen: Nutzen Sie den informellen Rahmen und stellen Sie Armacom Mitarbeitenden Fragen (anschliessend an das 2. Bewerbungsgespräch) 
  • Vertragsbesprechung und -unterzeichnung

Der gesamte Bewerbungsprozess nimmt in der Regel rund vier Wochen in Anspruch. 

Und wie ist es denn nun wirklich, bei der Armacom AG zu arbeiten?

„Man weiss erst, wie es ist, wenn man da ist.“ An dieser Redewendung ist viel Wahres dran. Um Ihnen trotzdem einen kleinen Einblick geben zu können, haben wir unsere Mitarbeitenden nach ihren Meinungen gefragt: 

Offen für Innovation

"Ich kann neue Technologien und Produkte testen und wenn diese unseren Qualitätsansprüchen genügen, werden sie produktiv eingesetzt."

Kollegialität wird hochgeschrieben

"Bei Armacom arbeitet man nicht nur zusammen. Wir organisieren mehrere Team-Events pro Jahr, wobei die Teilnahme freiwillig ist und trotzdem immer der Grossteil der Belegschaft kommt!"

Kopf lüften

"In meinen Pausen findet man mich immer mal wieder am "Töggeli", Carrom oder Dart spielen. Andere machen einen Spaziergang im Wald hinter unserem Bürogebäude und nochmals andere treffen sich zu einer Runde Mario Kart. Es hat also alles dabei, um einmal den Kopf zu lüften."

Bürohund

"Luna, meine spanische Wildhund-Dame, wird hier nicht nur toleriert, sondern herzlich aufgenommen. Sie kommt daher immer mal wieder gerne einen Tag zu Besuch."

Weiterbildungen

"In Absprache mit meinem Vorgesetzten kann ich abhängig von meinem Lerntyp und dem Thema wählen, ob die Weiterbildung beispielsweise im Selbststudium während meiner Arbeitszeit oder mittels eines externen Kurses erfolgen soll."

Ferien

"Alle erhalten 25 Tage Ferien pro Jahr. Zusätzlich kann man auch unbezahlten Urlaub beziehen. Ich war beispielsweise einmal drei Monate in Südamerika."

Entwicklung ohne Scheuklappen

"Das perfekte Unternehmen gibt es nicht. Auch bei der Armacom gibt es Thematiken mit Optimierungs-potenzial. Wichtig erscheint mir, dass man sich darüber nicht ausschweigt oder diese ignoriert, sondern offen darüber spricht und Stück für Stück daran arbeitet."

Wertschätzung ist kein Fremdwort

"Egal welche Position man bekleidet, es wird respektvoll mit einem umgegangen und man wird ernst genommen."

Flexible Arbeitszeiten

"Bei der Armacom kann ich meine Arbeitszeit selbst einteilen oder auch einmal im Home-Office arbeiten. Im Service Desk gibt es zwar aus betrieblichen Gründen Schichten, aber immerhin Früh-, Mittel- und Spätschichten."

Gute Anstellungs-bedingungen

"Wir profitieren nicht nur jeden Monat von diversen - nicht selbstverständlichen - Leistungen, Armacom sorgt auch für eine sehr gute Altersvorsorge."

Philosophie

"Wir betrachten Mitarbeitende als Menschen und nicht als Arbeitsmaschinen."

Fordern und fördern

"Für mich als Lernenden ist es besonders wichtig, dass ich möglichst viel aus meiner Lehrzeit schöpfen kann. Ich schätze es daher sehr, dass wir Lernenden bei der Armacom keine Kaffee-Bringer oder Kopierbeauftragte sind."

Ist das alles? Nein, ganz im Gegenteil - erfahren Sie in einem Vorstellungsgespräch mehr über die Vorzüge von Armacom als Arbeitgeberin!